Menschen richtig führen

„Nehmen Sie die Menschen, wie sie sind, andere gibt es nicht.“ – Konrad Adenauer hat mit dieser Aussage den Nagel auf den Kopf getroffen. Denn auch wenn wir uns manchmal wünschen, dass unser Gegenüber anders tickt, können wir das eben nicht ändern.

Persönlichkeit erkennen

Jeder Mensch ist anders, keine Frage. Dennoch gibt es verschiedene Persönlichkeitsmodelle, die dabei helfen, Menschen zu kategorisieren. Eines dieser Modelle wurde von dem Schweizer Psychologen Carl Gustav Jung entwickelt.

Grundsätzlich dienen diese sogenannten „Typologien“ dazu, den Umgang mit Mitmenschen im Alltag zu erleichtern. Auch als Führungskraft ist es sinnvoll sich mit den verschiedenen Kategorien von Menschen zu beschäftigen. So kann man schnell erkennen, wie ein Mensch tickt und mit welchen Argumenten man ihn am besten motivieren kann.

Sensibel oder dominant, menschen- oder sachorientiert?

Der Psychologe Carl Gustav Jung unterscheidet bei seinem Persönlichkeitsmodell in vier verschiedene Typen. Dabei wird insbesondere ein Augenmerk darauf gelegt, ob die Person sensibel oder dominant, menschen- oder sachorientiert ist. Wer dies schnell erkennt, kann jeden Menschen so behandeln, wie er es sich wünscht. Dadurch kann man Menschen individuell und zielgerichtet motivieren und erreicht eine höhere Zufriedenheit und bessere Ergebnisse.

Der Macher

Einer der vier Typen aus Carl Gustav Jungs Typologie ist der Macher. Er macht als extrovertierter und sachorientierter Charakter schnell auf sich aufmerksam. Er fällt in der Gruppe schnell als der Macher auf und tritt klar und entschieden auf. Seine Ausdrucksweise ist meist klar und deutlich und seine Forderungen versucht er durchzusetzen.

Im Umgang mit einem Macher ist es wichtig selbstbewusst und offen auf Augenhöhe zu kommunizieren. Verzichten sie dabei auf lange Erklärungen oder zu umfangreiche Unterlagen. Diese langweilen ihn nur.

Die fordernde Art des Machers kann anstrengend sein, gleichzeitig ist aber seine Offenheit ein Gewinn und sollte auch als solcher gesehen werden.

Der Unterhalter

Der Unterhalter ist genauso wie der Macher extrovertiert, allerdings ist er eher menschenorientiert. Er sieht sich selbst gerne im Mittelpunkt, ist wortgewandt und humorvoll. Mit seiner Schlagfertigkeit fällt er in Diskussionen auf und er hat fast immer einen passenden Spruch auf den Lippen. Das macht ihn zu einem perfekten Entertainer bei Veranstaltungen und Meetings.

Menschen die eine klare Struktur und Ordnung lieben sehen in ihm meist eher einen Chaoten und Vielredner und würden ihn als oberflächlich einschätzen.

Wen man ihn motivieren und erreichen will, muss man sich seine Kreativität und sein Ideenreichtum zu Nutze machen. Außerdem ist er eher visuell veranlagt, darum überzeugen ihn Bilder und Videos mehr als einfache Texte.

Der Unterstützer

Auch der Unterstützer ist menschenorientiert. Allerdings ist er eher der introvertierte Typ. Er ist verständnisvoll, hilfsbereit und ruhig. Dabei legt er großen Wert auf Genauigkeit. Weshalb er für seine Pünktlichkeit und seine Zuverlässigkeit geschätzt wird. Er legt wird auf klare Muster und fest definierte Abläufe.

In der Gruppe ist ihm Harmonie besonders wichtig, deswegen tritt er bei Konflikten auch oft als Vermittler auf. Dabei ist seine Fähigkeit, gut zuzuhören von besonderem Vorteil.

Er selbst geht Konflikten eher aus dem Weg, aber auch Veränderungen sind etwas, das er zu vermeiden versucht. Aufgrund seiner Harmoniesüchtigkeit ist besondere Vorsicht bei Kritik angebracht, da er sich diese schnell zu sehr zu Herzen nimmt.

Der Denker

Wie der Name es bereits vermuten lässt, ist der Denker introvertiert und sachorientiert. Aufgaben erledigt er sehr gewissenhaft. Er geht Dingen auf den Grund und nimmt sich Zeit Sachverhalte sorgfältig aufzubereiten. Seine Mitmenschen schätzen an ihm seine Fachkompetenz und sein strukturiertes Vorgehen. Allerdings neigt er auch dazu Daten und Fakten zu sammeln und sich so in seinem Wunsch nach Perfektion zu verstricken. Das kann dazu führen, dass er bei Fristen unter Zeitdruck gerät.

Published On: Oktober 14th, 2021 / Categories: Führung, Psychologie, Rhetorik, Typologie / Tags: , , , /

Abonnieren Sie jetzt unseren aktuellen Newsletter.

Erhalten Sie spannende Tipps und Analysen zu politischen Kampagnen.

Durch das eintragen Ihrer E-Mail Adresse stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu.